Arne Richter (FGSE) schwebt auf einem Formhoch. Fünf Wochen nach seinem herausragendem zweiten Platz in Osnabrück konnte er seine Spitzenform am vergangenen Wochenende in Offenbach erneut unter Beweis stellen. An gleicher Stelle, an der bereits 2006 Melanie Feistauer Junioren-Vizemeisterin wurde, wurde nun auch Arne Richter Deutscher Vizemeister der Junioren. Von der Vorrunde befreit, kam er nur schleppend in Fahrt und gerieht gegen vermeindlich schwächere Gegner mehrfach in Rückstand. Es gelang ihm dann jedoch, sich auf seine Gegner einzustellen, die Taktik zu ändern, und sich so bis ins Finale vorzukämpfen. Dort musste er dann aber gegen den Heidenheimer Florian Maunz seine Waffen strecken und verlor das Finalgefecht mit 11:15.

Auch im Manschaftswettkampf am Sonntag zeigte sich das Team von der Fechtgemeinschaft Segeberg in bester Verfassung. In der Besetzung Richter, Stadter, Kelpe und Wolter konnte die FGSE die Bronzemedaille erringen. In einem bereits verloren geglaubten Kampf um Platz drei gegen den FC Tauberbischoffsheim lag man bereits mit 10:20 hinten. Dann aber zeigte sich wieder einmal der Kampfgeist der Segeberger und durch einen erneut aufglänzenden Arne Richter konnte man den Sieg mit 45:44 erringen.